Während der Schwangerschaft

Begleitung in der Schwangerschaft

Ab der frühen Schwangerschaft werden Sie von Ihren niedergelassenen Frauenärzten betreut. Mit ihnen können Sie in Ruhe besprechen, ob es bei Ihrer Schwangerschaft Risikofaktoren gibt, die für eine Entbindung in einem sogenannten Perinatalzentrum sprechen, wie es das Mutter-Kind-Zentrum der Sana Klinik Eutin ist. Auch ohne Risikofaktoren gibt die Sicherheit einer Kinderklinik mit Frühgeborenen-Intensivstation vielen werdenden Eltern ein beruhigendes Gefühl. Im Rahmen unser monatlich stattfindenen Informationsabende möchten wir uns und unsere Klinik persönlich vorstellen. Individuelle Probleme oder Risiken können bereits hier angesprochen und weiterführende Termine vereinbart werden.

Risikoschwangere sind im Mutter-Kind-Zentrum gut aufgehoben. Bei medizinischen Besonderheiten, die für eine Entbindung relevant sind, wie z. B. ein vorausgegangener Kaiserschnitt oder das Vorliegen eines Schwangerschaftsdiabetes, bieten wir Ihnen eine tägliche Sprechstunde zur Geburtsplanung an. Vor der Entbindung haben Mütter in unserem Mutter-Kind- Zentrum die Möglichkeit der medizinischen Vorsorge durch pränatale Diagnostik (DEGUM II) oder eine pränatale Beratung durch erfahrene Neugeborenen-Ärzte (Neonatologen). Die Behandlung von Schwangerschaftsproblemen erfolgt bei uns immer in enger Zusammenarbeit mit den Beteiligten anderen Fachrichtungen und den Kinderärzten.

Zusätzlich gibt es die Empfehlung, dass sich jede Schwangere möglichst früh eine Hebamme sucht.

Boarding

Für alle Schwangeren, die vor der Geburt die Nähe zur Geburtsklinik suchen möchten, bietet die Sana Klinik Eutin das sogenannte Boarding an. Das Boarding dient der Sicherheit von Mutter und Kind und soll helfen, Risiken zu reduzieren. Für das Boarding entstehen der Schwangeren keine Kosten - diese werden durch ihre Krankenversicherung getragen. Alles das klärt die Klinik direkt mit der Krankenversicherung.

Das Boarding-Appartement wird Ihnen nach Ihrer Anfrage organisiert. Im Appartement versorgen Sie sich selbst. Wenn es möglich ist, können Sie auch  direkt in der Klinik in einem Familienzimmer untergebracht werden. Das Boarding steht jeder Schwangeren offen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation befürchtet, bei einsetzender Geburt die Klinik nicht mehr rechtzeitig zu erreichen. Bestehen jedoch während der Schwangerschaft ernstere Beschwerden, wird eine Aufnahme in der Klinik empfohlen. Selbstverständlich wünscht sich jede Frau, die Zeit kurz vor der Geburt in der eigenen, gewohnten Umgebung zu verbringen. Wir empfehlen daher, das Gespräch mit Ihrer Hebamme, dem niedergelassenen Frauenarzt oder dem Team in der Klinik zu suchen, um zu besprechen, ob und wann das Boarding eine Option sein kann.

Eine Schwangere, die mit Beschwerden in die Klinik kommt, kann mit der Beratung von Ärzten und Hebammen entscheiden, ob eine Aufnahme in der Klinik mit engmaschiger Überwachung sinnvoll und notwendig ist, sie ins Boarding möchte oder sie zurück nach Hause fährt. Die Anmeldung zum Boarding erfolgt über die Sana Klinik Eutin unter Telefon 04521 787-0.

Mommy App

Während der Schwangerschaft werden Sie von vielen verschiedenen Fachkräften betreut. Jederzeit gilt es, alle wichtigen Daten und Antworten parat zu haben. Der Mutterpass (in der Regel erhält ihn eine Schwangere bei ihrem niedergelassenen Gynäkologen) ist dabei eine wichtige Hilfe. Darüber hinaus macht die Sana Klinik Eutin Schwangeren ein kleines Geschenk: Die Mommy App (verfügbar für iPhone ©, demnächst auch für Android-Telefone) erleichtert der Schwangeren die Kommunikation und gibt interessante Tipps und Hinweise. Für die Erstattung der Kosten der Mommy App sprechen Sie bitte unsere Hebammen an.

Anzeichen der einsetzenden Geburt

Die Eröffnungssphase der Geburt startet meist mit Wehen, die an Stärke und Länge zunehmen. Diese Phase dauert in der Regel zwischen mehreren Stunden und mehreren Tagen. Bei manchen Frauen kommt es zuerst zum Blasensprung, ohne dass regelmäßige Wehen zu spüren sind.

Hat eine Schwangere  das Gefühl, dass der Geburtsvorgang einsetzt, sollte sie ihre Hebamme kontaktieren. Diese bespricht mit ihr, wann sie in die Klinik fahren sollte. Ist die Hebamme nicht erreichbar, kann die Schwangere jederzeit im Kreißsaal der Klinik Eutin anrufen und Rat einholen (Tel. 04521 787-2120). Über das Verhalten bei Blasensprung oder Beschwerden sprechen Sie am besten im Vorfeld mit Ihrem niedergelassenen Facharzt oder Ihrer Hebamme.

Im Notfall gilt: Rettungsdienst unter Telefon 112 rufen und Hilfe holen.