AGV

Ambulante geriatrische Versorgung

Seit Frühjahr 2009 bieten wir im DRK-Krankenhaus Middelburg älteren Menschen spezielle und umfassende ambulante Behandlungen an. Diese „Ambulante geriatrische Versorgung“ ergänzt unser stationäres und teilstationäres Therapieangebot.

Es kommt immer dann zum Zug, wenn „übliche“ ambulante Behandlungen nicht ausreichen, der Patient aber nicht stationär aufgenommen werden muss.

Unser vorrangiges Ziel ist, dass Sie sich im Alltag wieder besser zurechtfinden. Notwendig sind dazu gesundheitliche Stabilität, eine aktive Beweglichkeit, der Ausbau vorhandener Fähigkeiten und nicht zuletzt die Minderung oder sogar Vermeidung der Pflegedürftigkeit. Hilfe zur Selbsthilfe ist ein zentrales Stichwort.

Verordnet werden kann die AGV (Ambulante geriatrische Versorgung) von Ihrem behandelnden Hausarzt.

Individuelle Behandlungen

Unsere ambulante geriatrische Versorgung richtet sich an Patienten mit:

  • Rücken- und Gelenkleiden
  • Rheumatischen Krankheiten
  • Folgen nach Gelenkersatz
  • Folgen nach Extremitätenverlust (Amputation)
  • Schlaganfallfolgen
  • Herz-Kreislauferkrankungen 
  • Lungenerkrankungen
  • Folgen des Diabetes mellitus
  • Parkinson`schen Erkrankung
  • chronischen Schmerzzuständen

Die jeweiligen individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmten Behandlungen finden pro Behandlungstag in zwei Einheiten von jeweils 30 Minuten statt. Die Dauer der Therapie beträgt zumeist 15 Behandlungstage und richtet sich nach einem individuellen Behandlungsplan, der wöchentlich unter ärztlicher und therapeutischer Begleitung angepasst und überarbeitet wird.

Zum Ende der Behandlung findet eine ärztliche Abschlussuntersuchung statt und der Hausarzt erhält alle wichtigen Informationen mittels eines Arztbriefes.

Unsere individuellen ambulanten Behandlungen beziehen sich auf:

  • Krankengymnastik/Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Gerätetraining
  • Sprachtherapie
  • Physikalische Maßnahmen wie Wärmebehandlung, Lymphdrainage und Massage

Es werden vorwiegend Einzeltherapien angeboten.

Weitere Informationen

Entstehende Fahrtkosten erstatten wir bis zu einer Höhe von 10,- € täglich. Damit ist es in den meisten Fällen möglich, kostendeckend zu den Behandlungen zu gelangen.

In vielen Fällen können wir Sie bei der Organisation des Transportes unterstützen.

Die Zuzahlung beträgt 10,- € Verordnungsgebühr sowie 10 % der Therapiekosten (im Schnitt sind das 5,46 € pro Therapietag).

Viele Krankenversicherte sind von dieser Zuzahlungspflicht befreit. Sprechen Sie uns gern an, oder fragen Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse nach.