Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

16.07.2020, Eutin

Keine weiteren Covid-Fälle – Sana Klinik Eutin nimmt Regelbetrieb wieder auf

Nachdem die Testergebnisse von insgesamt 200 abgestrichenen Mitarbeitern und Patienten allesamt negativ waren, hat das Sana Klinikum Eutin den Regelbetrieb gestern Abend wieder aufgenommen.  Auch das zwischenzeitlich erlassene Besuchsverbot ist mit dem heutigen Tag wieder aufgehoben worden. Der Verdacht, dass sich auch weitere Personen im Klinikumfeld infiziert haben könnten, erhärtete sich nicht.

Nachdem eine Mitarbeiterin des Sana Klinikums Eutin im Laufe des Dienstags (14. Juli)  erkältungsähnliche Symptome entwickelt hatte, wurde bei ihr ein Abstrich wegen Covid-19-Verdachts vorgenommen. Das Ergebnis war ein positiver Befund. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Ostholstein hatte sich die die Mitarbeiterin unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben. Unmittelbar danach wurden alle direkten und indirekten Kontaktpersonen im Klinikumfeld identifiziert, von denen ebenfalls Abstriche entnommen wurden. Vorsorglich wurden darüber hinaus auch bei allen Patienten, die in den Kontaktkreis der betroffenen Mitarbeiterin fallen, ebenfalls Abstriche entnommen.

„Ich möchte mich besonders bei unseren Mitarbeitern bedanken, die innerhalb kürzester Zeit 200 Abstriche vorgenommen haben und somit quasi innerhalb nur eines halben Tages dazu beigetragen haben, dass die Normalität in unserer Klinik wieder zurückgekehrt ist. Dies zeigt, wie hervorragend unser Hygienekonzept gegriffen hat“, sagte Florian Glück, Geschäftsführer der Sana Kliniken Ostholstein. Das Gesundheitsamt hatte der Klinik noch am gestrigen Abend mitgeteilt, dass es den Betrieb wieder vollumfänglich aufnehmen dürfe.

 „Um unsere Mitarbeiter und Patienten zu schützen, haben wir uns dazu entschieden, alle maximal möglichen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, und die Sana Klinik Eutin, nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt, vorübergehend vorsorglich abgemeldet. Wir haben zudem unsere Elektivpatienten, bei denen gestern und heute operative Eingriffe angestanden hätten, darüber informiert, dass diese, sofern medizinisch vertretbar, vorsichtshalber nicht stattfinden können und verschoben werden müssen. Auch bei unseren Patienten möchte ich mich deshalb für ihr Verständnis bedanken. Wir werden nun schnellstmöglich neue OP-Termine mit ihnen abstimmen“, so Glück weiter.

Der Ärztliche Direktor der Sana Klinik Eutin, PD Dr. Franz Hartmann, appellierte zudem an die Kreis-Bevölkerung, sich durch die Berichterstattungen der vergangenen zwei Tage nicht verunsichern zu lassen. „Bitte nehmen Sie Ihre Krankheitssymptome auch weiterhin ernst und begeben sich rechtzeitig in ärztliche Versorgung! Das Risiko, sich im Eutiner Krankenhaus mit Covid-19 anzustecken, ist, gegenüber möglichen Folgen, die eine verzögerte Diagnose und Behandlung von Herz- oder Hirnschlag nach sich ziehen, gering. Zudem ist bei der Notfallversorgung in medizinischen Einrichtungen hierzulande die gleichzeitige Trennung von Covid-19-Erkrankten und anderen Patienten, sowie die Einhaltung der allerhöchsten Hygienestandards, sichergestellt. Das haben die vergangenen zwei Tage bewiesen.“

Vorsichtshalber verbleiben daher auch 11 Mitarbeiter, die als Kontaktpersonen der positiv getesteten Mitarbeiterin definiert wurden, noch bis mindestens Sonntag in häuslicher Quarantäne, obwohl deren Abstrichergebnis negativ ausgefallen war. Am Samstag werden diese ein weiteres Mal abgestrichen und dürfen, bei neuerlich negativem Ergebnis, ab Montag wieder in den Dienst zurückkehren.

„Wir standen mit den Sana Kliniken seit Dienstag im ständigen Austausch und sind mit dem Ablauf dieser für unseren Kreis so noch nie dagewesenen Situation hochzufrieden. Sowohl das Hygienekonzept der Klinik als auch dessen praktische Umsetzung haben vorbildlich gegriffen und funktioniert. Dafür möchte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes, aber auch der Sana Klinik, bedanken“, so Dr. Maria Kusserow, Leiterin des Gesundheitsamtes Ostholstein. Wo die Mitarbeiterin sich mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert habe, sei noch unklar – klar scheine bisher nur, dass es außerhalb des Klinikums passiert sein müsse. 

Kontakt

Michael Hesse | Leiter Unternehmenskommunikation, Marketing & PR
Sana Kliniken Ostholstein GmbH | Hospitalstraße 22 | 23701 Eutin
Tel.: +49 4521 787-1316 | Mob.: +49 175 6860353
michael.hesse@sana.de  | www.sana-oh.de